Für den Fall, dass die aktuelle wirtschaftliche Lage zu einem Liquiditätsengpass geführt hat, können Kredite helfen, Ihre langfristige Portfoliostrategie aufrechtzuerhalten, bis sich der Markt wieder erholt.

Die wirtschaftlichen Folgen der jüngsten Marktvolatilität sind beträchtlich: Liquiditätsengpässe und Verkaufswellen am Markt sind ertragsmindernd und sorgfältig geplante Portfoliostrategien sind gefährdet.

Kernaussagen:

  • Nutzen Sie bestehende oder neue Kreditlinien, anstatt langfristige Kapitalanlagen zu veräußern.
  • Sie können Ihren Lebensstil oder Ihre geschäftlichen Anforderungen mit Fremdmitteln finanzieren, bis sich die Märkte erholen.
  • Vermeiden Sie irreversible Verluste und die Beeinträchtigung Ihrer langfristigen Portfolioplanung.

Die regulären Cashflows (einschließlich Dividenden, Mietrenditen, Boni und Vergütungen von Führungskräften) leiden derzeit, sodass viele Menschen verstärkt auf langfristige Finanzanlagen zurückgreifen, um ihr Unternehmen zu unterstützen, ihren Lebensstil zu finanzieren und Steuern oder andere Ausgaben zu zahlen, die sie nicht aufschieben können. Kredite helfen dabei, was am dringendsten benötigt wird – Zeit zu gewinnen.

Schutz der langfristigen Ziele

Das folgende Diagramm veranschaulicht die Art und Weise, in der viele von uns über ihr Vermögen denken. Es wird in vier Kategorien eingeteilt: Ausgeben, Teilen, Erhalten und Vermehren. Im gegenwärtigen Umfeld führen geringere Portfolioerträge oder Geschäftseinnahmen häufig dazu, dass der Ausgabentopf schrumpft. Dadurch stehen die Vermögenswerte in den Kategorien Erhalten und Vermehren unter Druck, diese Einkünfte zu ersetzen – was kaum möglich ist. Anstatt sie zu verkaufen, können Sie diese langfristigen Anlagen als Sicherheit verwenden und eine Kreditlinie nutzen, bis die Erträge wieder fließen und sich die Märkte normalisieren.

Das britische Einzelhandelsgeschäft eines Kunden geriet unlängst in eine schwierige Lage, als es aufgrund der Lockdown-Maßnahmen schließen musste. Der Eigentümer nahm 20 Mio. USD aus einer langjährigen (bereits genehmigten) ungenutzten Kreditlinie in Anspruch, um die Kosten zu decken und das Unternehmen bis zur Wiedereröffnung über Wasser zu halten. Diese Strategie verhinderte die Insolvenz und sorgte dafür, dass der Kunde keine langfristigen Vermögenswerte veräußern musste. Vielmehr dienten diese als Sicherheit für die Kreditfazilität. Sobald die Einnahmen zurückkehren, wird die Kreditlinie mit der Zeit zurückgezahlt, während sich die geschäftlichen Cashflows normalisieren.

Die Infografik zeigt, dass wir unser Vermögen oft in Kategorien unterteilen: Ausgeben, Teilen, Bewahren und Vermehren. Das derzeitige Umfeld hat dazu geführt, dass der Ausgabentopf vielerorts ausgetrocknet ist, wodurch die Kategorien Bewahren und Vermehren unter Druck geraten. Anstatt diese Vermögenswerte zu verkaufen, können Fremdmittel / Kredite etwaige Einkommensausfälle überbrücken, bis sich der Markt wieder normalisiert. So kann Ihre langfristige Portfoliostrategie intakt bleiben.

Fehlende Dividendenerträge verringern die Liquidität

Während der Covid-19-Pandemie werden Dividendenausschüttungen geprüft, da ganze Sektoren im Lockdown sind und Tausende von Beschäftigten auf Kurzarbeit gesetzt worden sind. Die Kürzung bzw. Streichung von Dividenden wird von Unternehmen erwartet, um:

  • die Zukunft der Firma zu sichern
  • die öffentliche Kritik an einer unangemessenen Entlohnung von Aktionären zu vermeiden und
  • dem Druck der Aufsichtsbehörden und Regierungen nachzugeben.

Wer auf die Dividendenerträge eines Anlageportfolios angewiesen ist, könnte dadurch in einen unmittelbaren Liquiditätsengpass geraten.

Makroökonomische Unterstützung und Erholung

Zentralbanken wie die Federal Reserve, die Europäische Zentralbank und die Bank of England haben tatkräftige Unterstützung geleistet. Zugleich haben die Währungshüter ihre Absicht bekundet, die Wirtschaft zu stützen und die außergewöhnlich niedrigen Leitzinsen auf Jahre hinaus beizubehalten. Neben den ermutigenden Anzeichen einer verlangsamten Infektionsrate und der allmählichen Lockerung der Corona-Beschränkungen trugen diese Maßnahmen dazu bei, dass sich die Aktienmärkte von ihren Tiefständen im März erholt haben. Dennoch bleiben sie nach wie vor hinter den langfristig erwarteten Erträgen zurück.

Der Verkauf finanzieller Vermögenswerte in einer Phase mit hoher Volatilität und Unsicherheit kann unwiederbringliche Verluste verursachen und dazu führen, dass Ihnen künftige Gewinne entgehen. Anstatt Ihre Anlagen zu veräußern, könnten Sie auf Kredite zurückgreifen, um Zeit zu gewinnen – dadurch vermeiden Sie eine Beeinträchtigung Ihrer langfristig erwarteten Portfolioerträge und irreversible Verluste. Sobald sich die Märkte stabilisieren und die Erträge wiederkehren, können Sie den Kredit zurückzahlen.

Wertentwicklung eines ausgewogenen Portfolios ohne Alternative Anlagen (in USD)

J.P. Morgan Private Bank, Performance des CIO-Teams: Stand der Daten: 11. Juni 2020
Die Grafik zeigt die unterschiedlichen Anlegerperspektiven je nach Markteintritt am Beispiel einer Investition in ein ausgewogenes Portfolio ohne alternative Anlagen zu Jahresbeginn 2018 bzw. 2019, vor einem Jahr und seit Anfang 2020. Die jeweilige Wertentwicklung wird mit der erwarteten Rendite des zugrunde liegenden Portfolios verglichen. Wenn Sie erst 2020 eingestiegen wären, hätten Sie schon nach zwei Monaten einen Einbruch erlebt. Auf längere Sicht glättet sich die Wertentwicklung jedoch. Daher ist es wichtig, langfristig investiert zu bleiben und sich nicht durch kurzfristige Volatilität aus der Ruhe bringen zu lassen.

Die obige Grafik [UPDATE] zeigt die unterschiedlichen Anlegerperspektiven je nach Markteintritt am Beispiel einer Investition in ein ausgewogenes Portfolio ohne alternative Anlagen zu Jahresbeginn 2018 bzw. 2019, vor einem Jahr und seit Anfang 2020. Die jeweilige Wertentwicklung wird mit der erwarteten Rendite des zugrunde liegenden Portfolios verglichen.

Wir konzipieren Anlageportfolios so, dass Sie volatilere Marktphasen gut überstehen. Angesichts der langfristigen Kapitalmarktannahmen von J.P. Morgan und der aktuell niedrigen Kredit- und Finanzierungskosten bietet sich der kurzfristige Einsatz von Fremdmitteln an, um langfristige Vermögensziele aufrechtzuerhalten.

Fazit:

Durch den Einsatz von Krediten können Sie irreversiblen Verlusten entgegenwirken und dafür sorgen, dass die langfristigen Ziele Ihrer Vermögensverwaltung nicht beeinträchtigt werden. Die Private Bank von J.P. Morgan steht Ihnen gerne zur Verfügung, um Ihre finanzielle Situation im Allgemeinen und Ihren potenziellen Liquiditätsbedarf zu erörtern. Im Mittelpunkt sollte die Bereitstellung von Krediten stehen, um Ihnen in dieser beispiellosen Phase zu helfen. Dadurch gewinnen Sie kostbare Zeit, um Ihre finanziellen Angelegenheiten zu regeln, ohne Ihre langfristigen Pläne verschieben zu müssen.